Damit kein Kind zu kurz kommt

Pfar­rer dankt Mit­ar­bei­ter­in­nen der haus­ei­ge­nen Kita für ih­ren Dienst in Zeit­en der Pan­de­mie

Ein vor­ge­zo­ge­nes Oster­ge­schenk für alle Mit­ar­bei­te­rin­nen der Kita der Ev. Johan­nes­kir­chen­ge­mein­de über­brach­ten am ver­gan­ge­nen Frei­tag (12.03.) die Lei­te­rin der Ein­rich­tung, Nico­le Bend­feldt, und Pfar­rer Stephan Da Re. In einer kur­zen Anre­de dank­te Da Re dem Team für die zuver­läs­si­ge und von hohem Ein­satz gepräg­te Arbeit ins­be­son­de­re in Zei­ten der Pan­de­mie. „Schon vor Coro­na war die Arbeit in der Kita von gro­ßen Her­aus­for­de­run­gen gekenn­zeich­net. Was Sie seit einem Jahr leis­ten, ist ein­fach groß­ar­tig“, so Da Re. Da Re über­reich­te mit einem Foto des Gebäu­de­en­sem­bles der „Joha“ bedruck­te Tas­sen, die mit hoch­wer­ti­gen Pra­li­nen der Kon­fi­se­rie Kun­der gefüllt waren und somit auch über das nöti­ge Lokal­ko­lo­rit ver­füg­ten. Gesund­heit und Segen – mit die­sen bei­den mit Blick auf das bevor­ste­hen­de Oster­fest wesent­li­chen Wün­schen ent­lie­ßen Bend­feldt und Da Re die Kol­le­gin­nen ins wohl­ver­dien­te Wochen­en­de.