Schnit­zel­jagd durch den Wei­den­born

Ev. Jo­han­nes­kir­chen­ge­mein­de ent­wirft Action­bound für Jung und Alt

Eine Schnit­zel­jagd durch den Wei­den­born gab es am ver­gan­ge­nen Sonn­tag (26.6.) im Rah­men des Johan­nes­fes­tes der Ev. Johan­nes­kir­chen­ge­mein­de. 22 Fra­gen luden dazu ein, genau hin­zu­schau­en und beson­de­re Orte im Stadt­teil zu ent­de­cken.

Der Weg beginnt an der Johan­nes­kir­che in der Hau­ber­ris­serstr. 17 und führt u.a. zum Süd­fried­hof, der Adal­bert-Stif­ter-Schu­le in der Brun­hil­den­stra­ße und zu den Berufs­schu­len. Unter­wegs erfah­ren die Teil­neh­men­den aller­hand Wis­sens­wer­tes über die Gemein­de und ihre haus­ei­ge­ne Kita sowie über Ange­bo­te und Ver­an­stal­tun­gen der Netz­werk­part­ner im Quar­tier.

Der Rund­gang dau­ert – je nach eige­nem Tem­po – 60–90 Minu­ten und endet am Aus­gangs­punkt. Die Idee zur Schnit­zel­jagd, die zukünf­tig auch als digi­ta­ler Action­bound per Han­dy-App zur Ver­fü­gung ste­hen soll, hat­te Pfar­rer Stephan Da Re, des­sen Gemein­de sich durch einen gemein­we­sen­ori­en­tier­ten Ansatz aus­zeich­net. „Uns ist es wich­tig, in den Stadt­teil hin­ein­zu­wir­ken und die ver­schie­de­nen Akteu­re an einen Tisch zu brin­gen. Hier haben wir bereits viel erreicht, wofür wir sehr dank­bar sind”, so Da Re.

Die Schnit­zel­jagd durch den Wei­den­born und das Lösungs­blatt kön­nen hier abge­ru­fen wer­den: Fra­gen, Auf­lö­sung.