Vor­stel­lun­gen von einer bes­se­ren Welt

Kon­fir­man­din­nen und Kon­fir­man­den fei­ern Vor­stel­lungs­got­tes­dienst in der Jo­han­nes­kir­che

Im Rah­men eines Vor­stel­lungs­got­tes­diens­tes in der voll besetz­ten Johan­nes­kir­che haben 13 Kon­fir­man­din­nen und Kon­fir­man­den der Ev. Johan­nes­kir­chen­ge­mein­de und der Ev. Markt­kir­chen­ge­mein­de am ver­gan­ge­nen Sonn­tag (1.5.) die Ergeb­nis­se einer drei­tä­gi­gen Kon­fi-Frei­zeit prä­sen­tiert.

In ihren Tex­ten, Gebe­ten und Lesun­gen gaben sie sehr viel von sich preis und Aus­kunft über eige­ne Wün­sche, Sehn­süch­te und Hoff­nun­gen im Blick auf ihre eige­ne Zukunft. Die Sehn­sucht nach Frie­den im Gro­ßen wie im Klei­nen brennt ihnen eben­so unter den Nägeln wie das Leben in einer eige­nen Fami­lie oder der Wunsch nach mehr Nor­ma­li­tät nach mehr als zwei Jah­ren Coro­na-Pan­de­mie. Ent­stan­den ist eine beein­dru­cken­de Samm­lung von Gedan­ken und Wor­ten, die die Eltern eben­so über­rasch­ten wie die ande­ren Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer des Got­tes­diens­tes.

Für die kir­chen­mu­si­ka­li­sche Gestal­tung des Got­tes­diens­tes war Micha­el End­ers ver­ant­wort­lich, der u.a. Stü­cke wie „No son of mine” der bri­ti­schen Pop­grup­pe Gene­sis und „Let it be” von den Beat­les zum Bes­ten gab, Lie­der, die in der Vor­be­rei­tung des Got­tes­diens­tes eine Rol­le spiel­ten.

Die Kon­fir­ma­ti­on fin­det am 15. Mai 2022 um 10.00 Uhr in der Markt­kir­che statt.