Ver­stär­kung für den Johan­nes­brief

Mit­ar­beit bei Ge­stal­tung oder Ver­teil­ung des Jo­han­nes­briefs ge­wünscht

Wir machen den Johan­nes­brief ‒ den lie­be­vol­len und infor­ma­ti­ven Gemein­de­brief für die Mit­glie­der der Joha.

Jähr­lich drei Aus­ga­ben des Gemein­de­brie­fes ‒ das heißt auch: jähr­lich drei Redak­ti­ons­sit­zun­gen, um unter Lei­tung (und der Ver­ant­wor­tung nach dem Pres­se­ge­setz) des Pfarr­am­tes fest­zu­le­gen, was der nächs­te Gemein­de­brief ent­hal­ten soll.

Die Betei­lig­ten set­zen dann die ver­teil­ten Auf­ga­ben um und beglei­ten den Brief bis zur Fer­tig­stel­lung. Gestal­tet und lay­ou­tet wird der Gemein­de­brief von Klaus Euteneuer, der die Tex­te und Ideen ins Bild setzt.

Sie möch­ten im Redak­ti­ons­kreis mit­ar­bei­ten oder den Johan­nes­brief aus­tra­gen? Das wür­de uns sehr freu­en! Wir freu­en uns über fri­sche Ideen und neue Per­spek­ti­ven. Spre­chen Sie ein­fach Birgit Schmidt, Ingrid Seiler oder Stephan Da Re an oder mel­den Sie sich bei Nicole Fluck im Gemein­de­bü­ro.